Ippesheim

1201 Jahre werden groß gefeiert "gestern - heute - morgen"

Im Jahr 820 wurde die Gemeinde Ippesheim nachweislich das erste Mal in den Büchern des Klosters Fulda erwähnt und 2020 jährt sich diese Erwähnung zum 1200sten Mal.

Anlass für die Ippesheimer Bürger das Jubiläumsjahr 2020 mit zahlreichen Veranstaltungen zu bereichern.

Es war alles so schön gedacht. Unter dem Motto "Ippesheim gestern, heute, morgen" waren ein Weinfestgottesdienst mit dem Landesbischof und Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Clubfest des Fanclubs Ippesheim mit der Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg, Tag der Betriebe im Gewerbegebiet Gollipp, Open-Air-Kino der N-Ergie, Wochenende rund um „Ippsi“, Kinder-Kirchen-Musical, Weinwandertag, Führungen, Filmabende und noch viele weitere Aktivitäten und Veranstaltungen geplant und organisiert. Auf Grund der Corona-Krise haben sich nun die Organisatoren entschieden, die Aktivitäten ins Jahr 2021 zu verlegen und hoffen, dass es dann möglich ist, ausgelassen und sorglos miteinander zu feiern.

Das Konzept ist ja bereits ausgearbeitet und es müssen nur noch die Termine festgelegt und kommuniziert werden. Nun sind alle emsig dabei, die beteiligten Akteure für nächstes Jahr zu verpflichten. So haben der Landesbischof, die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg und die N-Ergie mit dem Open-Air-Kino schon definitiv für das kommende Jahr zugesagt. Sollte im Herbst 2020 die ein oder andere kleine Veranstaltung wie eine Führung oder ein Filmabend noch möglich sein, so wird dies separat bekannt gegeben. Bereits im Jahr 2019 wurden von den Ippesheimer Bürgerinnen und Bürger aus Anlass des Jubiläums 1200 Osterglocken gepflanzt, die dieses Frühjahr die Herzen der Bevölkerung schon erfreut haben. Da der Lieferant der Blumenzwiebeln als freundliche Dreingabe einen zusätzlichen Sack Osterglocken schickte, pflanzte man etwas mehr als 1200 der Frühlingsblüher. „Gottseidank haben wir 1201 Osterglocken gepflanzt“, stellten die Organisatoren erleichtert fest.

Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Weinbergen, Streuobst und Ackerland liegt der Ort am Fuß von Schloss Frankenberg. Durch die kleinparzelligen Weinberge ist eine Vielfalt an Flora und Fauna erhalten, welche insbesondere im Naturschutzgebiet "Holzöd" zu bestaunen ist. Hier spürt man, was Biodiversität bedeutet und die ausgezeichneten Wandermöglichkeiten geben Gelegenheit diese zu erleben.

Gemeinde Markt Ippesheim
Schlossplatz 1
97258 Ippesheim
Telefon 09339-1444

 

UNSERE GASTRONOMIEBETRIEBE IN IPPESHEIM

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.