Wanderwege

Ein Stück vom Himmel auf Erden - der Weinparadiesweg



Genießen Sie den grandiosen Weitblick bei einer Wanderung quer durch das Weinparadies Franken. Die Dörfer um den Hüttenheimer Tannenberg, den Frankenberg und den Bullenheimer Berg bilden das Weinparadies Franken. Vom Weigenheimer Kapellberg bis Nenzenheim zieht sich über eine Strecke von 21 km der Weinparadiesweg.

Durch ursprüngliche Landschaften bei Weigenheim über das „Taubenloch“ und den Landschaftssee bei Reusch, das Weingut Schloss Frankenberg und das Naturschutzgebiet „Holzöd“ bei Ippesheim gelangen Sie zum Bullenheimer Berg. Hier laufen Sie zwischen Wald und Weinbergen entlang bis zum Ausflugslokal Weinparadiesscheune.

Nach einer Rast mit grandioser Aussicht weit über das Frankenland geht es weiter über den Aussichtpunkt „Seinsheimer Hohenbühl“ und den „Hüttenheimer Tannenberg“ bis zum Wanderparkplatz bei Nenzenheim. Eine paradiesische Wanderung, die Sie natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge und in Teilbereichen laufen können.

Der Weinparadiesweg wurde als „Genuss-Route“ im Rahmen des Projektes „Franken – Wein.Schöner.Land!“ zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.franken-weinland.de

TIPP: Informationen, Genussstationen zum Rasten, Hinweise, Parkplätze und Wissenswertes über den Wein und die Region gibt es an der gesamten Strecke und unter Telefon 09339 991565

Geländeschnitt Weinparadiesweg

Genussroute Weinparadiesweg

GPS-Daten zum Download


Sie besitzen ein GPS-Gerät? Nachfolgend finden Sie den Weinparadiesweg als Track zum Download in den Formaten GDB und GPX. Sie können die Daten in Ihr GPS-Gerät laden.

GPS-Daten im GDB-Format

GPS-Daten im GPX-Format

Weinparadiesweg - skizzierte Karte als PDF

Wanderkarte Weinpradies-Franken

Steigerwald Panoramaweg

Steigerwald-Panoramaweg – ein Traumpfad, der alles bietet was sich ein Wanderer wünschen kann. Es erwarten Sie einmalige Landschaftszüge, reine Natur, kulturelle Angebote und fränkische Gaumenfreuden.

Keltenerlebnisweg – K2

Der Keltenerlebnisweg ist ein Fernwanderweg in Thüringen und Bayern. Er ist circa 200 Kilometer lang und wird seinem Namen gerecht, weil er an zahlreichen Museen und Bodendenkmälern vorbei führt, die an die Zeit der Kelten erinnern.

Kunigundenweg – K1

Vom Bamberger Weg, der eine alte Straße ist, geht die Sage, dass man ihm folgend von Aub bis nach Bamberg gelangen könne, ohne durch eine Ortschaft gehen zu müssen.

TraumRunde Hüttenheim – Seinsheim 8,4 km

Anspruchsvolle Wanderung zwischen Tannenberg und Bullenheimer
Berg mit traumhaften Aussichten auf das Weinparadies
Franken. Auf alten und geschichtsträchtigen Wegen geht es
vorbei am jüdischen Friedhof, dem Seinsheimer Steinbruch, der
Aussichtskanzel und den Ruinen der Kunigundenkapelle.

Die romantische Vielfalt der mit Weinbergen, Obstwiesen, Wald und
Hohlwegen gesäumten Strecke ist beeindruckend.

Weitere Informationen finden Sie hier:
regio.outdooractive.com/oar-kitzingen/de/tour/wanderung/traumrunde-huettenheim-seinsheim/9552201

Weigenheim / Reusch - W1 Rundweg 5,1 km

Der Rundwanderweg führt auf befestigten Wegen durch eine Wacholderheide, einen Eichenhain und einen Hutwasen mit seltener Flora; vorbei am Marbacher See, an Magerrasen, Streuobstwiesen sowie der Bauernschäferei. Eine herrliche Wanderung durch ursprüngliche Landschaft und schattigen Mischwald.

Ippesheim - Mühlenweg 3,8 km

Gut ausgebauter Weg durch das Ifftal zwischen Ippesheim und Bullenheim. Für Fahrräder und Kinderwägen geeignet. Richtung Seinsheim/Wässerndorf ist die Anbindung an den Fahrradweg „Panoramatour“ möglich, der von Gnötzheim kommend über Wässerndorf nach Seinsheim und Hüttenheim führt.

Ippesheim - I5 Wein-, Natur-, und Erlebnispfad 8,7 km

Der Weg führt durch ursprüngliche Landschaft und unbereinigte Weinberge, vorbei an idyllischen Waldstücken und herrlichen Aussichtspunkten. Gut geeignet für Naturliebhaber, die an Flora und Fauna interessiert sind.

Ippesheim I1 - Rundweg über Berg und Tal 12 km

Dieser Rundweg ist eine hervorragende Tagestour mit Einkehrmöglichkeiten in der Weinparadiesscheune und von Donnerstag bis Sonntag in Bullenheim.

Von Ippesheim aus über den Mühlenweg im Ifftal und Bullenheim geht es den Winzersteig hoch zum Parkplatz unterhalb der Kunigundenkapelle und des Bullenheimer Aussichtsturms. Hier bietet sich für Sportliche ein Abstecher an - Schlüssel für den Aussichtsturm gibt es in der Weinparadiesscheune.

Nach einer Rast in der Weinparadiesscheune lässt sich im weiteren Verlauf die grandiose Aussicht auf dem Weinparadiesweg bis zum Naturschutzgebiet Holzöd und der Abstieg durch unbereinigte Weinberge nach Ippesheim genießen.

Bullenheim - B4 „Rebsortenlehrpfad“ 5 km

Rundweg durch die Bullenheimer Weinbergslage „Paradies“ mit Informationstafeln zu Weinbau, Geologie und Rebsorten. Familienfreundlicher Weg auch für Kinderwägen geeignet.

Bullenheim - B5 „Den Reben entgegen“ 2,5 km

Rundweg von Bullenheim über den Winzersteig zur Ruine Kunigundenkapelle – Abstecher zum Aussichtsturm möglich – der Rückweg führt am Paradiesstein vorbei in den Ort zurück. Der anspruchsvolle Aufstieg wird mit grandiosen Ausblicken belohnt. Den Schlüssel für den Aussichtsturm erhalten Sie in der Weinparadiesscheune, in den Johannisstuben oder im Gasthaus zur Sonne in Bullenheim.

Seinsheim - S1 Bildstockweg 20 km

Bildstockweg – Rad- und Wanderweg. Auf diesem Weg treffen Sie auf verschiedenste religiöse Denkmäler, wie Bildstöcke, Altarhäuschen, Epitaphien und Freifi guren. Diese Kleinode zeugen vom Geist vergangener Zeiten, von der Mentalität der Menschen und deren Frömmigkeit.

Seinsheim - S2 „Seinsheimer Baumhoroskopweg“ 2 km

Der etwas andere Baumlehrpfad. Der Rundweg durch den historischen Ortskern und um den Landschaftssee verbindet die Mystik eines Horoskopes mit dem Wissenswerten eines Baumlehrpfades.

Seinsheim - S3 „Wein mit Weitblick“ 4 km

Durch die Weinberge zur Aussichtskanzel. Genießen Sie denunbeschreiblich schönen Ausblick ins fränkische Land.

Hüttenheim - H1 Historische Pfade um den Tannenberg 5,4 km

Die meist naturbelassene Strecke führt entlang des geschichtsträchtigen „Heerweges“ zur Acht-Dörfer-Eiche. Die Streuobstwiesen und Hecken am Wegsaum sind ein wahres Vogelparadies. Wundervolle Aussichten am Kirschberg, Infotafeln und die Wanderhütte Wildmannskammer bereichern diese Rundwanderung.

Hüttenheim - H2 Weinbergsspaziergang auf den Tannenberg 3,5 km

Der meist befestigte Rundweg führt durch die Hüttenheimer Weinberge zu dem Aussichtspunkt auf das Plateau beim Tannenbergkreuz. Hier lädt ein Rastplatz zur Erholung mit wunderschöner Fernsicht ein. Der nahe Judenfriedhof und eine weitere Rasthütte befinden sich an der Wegstrecke.

Nenzenheim - N1 „Zum Iffigheimer Berg“ 14 km

Ein abwechslungsreicher Weg durch Wiesen und dem Waldgebiet „Limpurger Forst“ vorbei am versteckten „Wolfsee“ bis hinauf zum Iffigheimer Berg.

Nenzenheim - N2 „Schloß Frankenberg im Blick“ 4 km

Die Route führt über den Bocksbeutelweg auf die Fernwanderwege Steigerwald-Panoramaweg und Kelten-Erlebnisweg. Über diese Wege kann man Schloss Frankenberg erreichen.

Nenzenheim - N4 „Rund um den Iffigheimer Berg“ 2 km

Kurzer Rundkurs um den Iffigheimer Berg. Der Aufstieg zum „Andreas-Därr-Turm“ wird belohnt mit einem grandiosen Blick über das westliche Franken. Den Schlüssel für den Turm gibt es bei Manfred Krämer Tel. 09326-1436 in Nenzenheim.

N5 „Wo der Bartel den Most holt“ 4 km

Leicht zu gehende Strecke auf Naturwegen an den Hängen südöstlich von Nenzenheim. Besonders im Frühjahr eine herrliche Wanderung durch üppig blühende Streuobstwiesen.

Nenzenheim - N6 „8-Dörfer-Eiche-Weg“ 3,5 km

Ein kurzer Rundweg vorbei am Landschaftsweiher zum Naturdenkmal „8-Dörfer-Eiche“ mit Anschluss zum Weinparadiesweg.